How to bash the Ossis like a Pro

Der Ossi hat‘s es ja gemeinhin nicht leicht. Das eine Fünftel der Gesamtdeutschen Bevölkerung welches am 03. Oktober 1990 in die alte Bundesrepublik beigetreten wurde, hat seitdem gegen etliche Vorurteile zu kämpfen. Hinzu kommt, dass die Einwohner Dunkeldeutschlands nicht nur bei Sozialleistungen Deutsche 2. Klasse sind, auch nach 25 Jahren ist das Lohn und Gehaltsniveau in Ostdeutschland nicht auf dem der alten Bundesländer.

Selbst nach einem Vierteljahrhundert Deutscher Einheit halten sich die Vorurteile, gegenüber dem Ossi. Er ist nicht so fleißig, deswegen verdient er auch weniger und Soli zahlt er auch nicht und auch bei der Verteilung der Intelligenz hat es der liebe Gott mit dem Ossi nicht so gut gemeint. In der Regel wohnt der gemeine Ossi in seiner national befreiten Zone und wenn er nicht gerade pöbelnd und brandschatzend vor Asylantenheimen steht, so marschiert er gegen die Islamisierung Europas oder versinkt in Ostalgie und trauert den alten Zeiten nach. Ossis sprechen meist in breitem sächsisch, so unverständlich, dass bei Interviews im TV mit Untertiteln zur Verständigung nachgeholfen werden muss. Ostdeutschland, das Sammelbecken der hirnlosen Kommunistennazis, die in entvölkerten Regionen in Selbstmitleid versinken. Hier ist die Integration auf breiter Front gescheitert!

 

Auf der Suche nach der besten Lösung im Umgang mit dem nicht integrationswilligen, demokratieresistenten Teil der Bevölkerung haben Politik und Medien eine klaren Ansatz gefunden: Verunsichern, Herabwürdigen, Verunglimpfen.

 

Da kommt „IM Victoria“ alias Anetta Kahane, Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung und erklärt es sei „die größte Bankrotterklärung“ der deutschen Politik seit der Wiedervereinigung, „daß ein Drittel des Staatsgebiets weiß“ geblieben sei. „Im Osten gibt es gemessen an der Bevölkerung noch immer zu wenig Menschen, die sichtbar Minderheiten angehören, die zum Beispiel schwarz sind“, kritisierte Kahane. Das ist schon mal nicht schlecht für den Anfang!

 

Auch ganz gut finde ich den Lösungsansatz von Vizekanzler Gabriel, der über die pöbelnden Asylgegner in Heidenau folgendes äußerte: „Das ist wirklich Pack und Mob, und was man da machen muss, man muss sie einsperren.” Weiterhin sagte der SPD-Chef: „Diese Leute haben mit dem Land Deutschland, wie wir es wollen, nichts zu tun.” „Im Grunde hat jeder Flüchtling, der hier herkommt, mehr mit diesem Land zu tun als diese Leute, die das Land missbrauchen, Menschen aufhetzen, zu Gewalt und Mord und Totschlag auffordern.“ Mein lieber Freund, das hätte ich jemanden aus der SPD gar nicht zugetraut!

 

Frau Göring-Eckhardt, ihres Zeichens Fraktionschefin der Grünen, probiert es auf andere Art und Weise: „30 Prozent der Kinder und Jugendlichen heute haben bereits einen Migrationshintergrund und dabei hab ich die Ossis jetzt noch nicht mitgerechnet.“ sagt sie in der Generaldebatte am 09.09.2015 im Deutschen Bundestag. Offensichtlich hat sie den Artikel von Michael Pilz in der Welt gelesen, in dem er bereits am 30.07.2015 schrieb: „Jeder Sachse, der älter ist als 25 und jünger als 66, wird in diesem Land bis an sein Lebensende ein Migrant bleiben. Wie jeder eingeborene Mecklenburger, Brandenburger, Ost-Berliner, Thüringer und Anhaltiner. Jeder, der in der DDR zur Welt kam.“

 

Und unser geliebter Bundespräsident vergleicht die Heimatvertriebenen am Ende des Zweiten Weltkrieges mit den Flüchtlingen die heute Deutschland erreichen.

 

Spontan fällt mir die alte Internetweisheit „kann man so machen, dann wird’s aber kacke“ dazu ein!

 

Der Osten ist rechts, der Osten ist radikal, fremdenfeindlich, antidemokratisch, populistisch tönt es von allen Seiten! Und was macht man am besten mit solchen Unverbesserlichen? Man stellt sie bloß und zieht über sie her und verallgemeinert alles in plumpen Phrasen und hanebüchenen Aussagen!

Es ist wohl eine Tatsache, dass es Regionen im Osten gibt, in denen es Probleme mit rechter Gewalt gibt und man kann auch nicht verleugnen, das im Osten offener ausgesprochen wird und das sich viele vom Impuls der Masse leiten lassen und gegen Islam und Überfremdung auf die Straße gehen. Ihr scheint schon vergessen zu haben, dass es die Menschen im Osten waren, die vor 26 Jahren auf die Straße gegangen sind und ein System haben kollabieren lassen! Übrigens die einzige erfolgreiche Revolution in Deutschland und dazu noch eine friedliche!

 

Und da glaubt ihr wirklich, dass es das Beste ist diese Menschen als unbelehrbare Idioten abzustempeln, die man am besten wegsperrt? Oder ihnen erzählt, dass sie genau so Gast im eigenen Land sind wie die Flüchtlinge die nach Deutschland strömen? Und ihr wundert euch über die Reaktion, wenn sie dann mit Flüchtlingen konfrontiert werden?

 

Ich frage mich in welchen Sphären schwebt ihr? Ihr, die politische Elite dieses Landes, die bürgerliche Deutungselite, die Sozialromantiker und Gutmenschen, von Weisheit und Toleranz nur so triefend! Ihr seid toleranter gegenüber dem Fremden, betrachtet in romantischer Verklärung die Vielfalt die nach Deutschland strömt und verleumdet eure eigene Identität um anderen zu gefallen! Und die Medien verbreiten eine heile Welt Stimmung – Kritik ist nicht erwünscht!

In eurer Borniertheit habt ihr aber offensichtlich vergessen, euch zu fragen warum der Osten anders ist, warum man sich in den neuen Bundesländern schwer tut mit Fremden. Ihr Verurteilt aber ihr bietet keine Hilfe und damit seid ihr nicht besser als die, die pöbeln und hetzen!

 

Habt ihr euch wirklich noch nicht gefragt, warum der 53 jährige arbeitslose Bauarbeiter und Hartz IV Empfänger aus Leipzig so anfällig, für populistisches Gedankengut ist? Wenn er hört das ein Asylbewerber genau so viel Geld bekommt wie er, der 25 Jahre Sozialbeiträge gezahlt hat, fragt ihr Euch das dann ernsthaft?

Und die, die ihr so unheimlich weltgewand und intellektuell seid, versteht nicht, warum die 69 jährige Rentnerin aus Freital so über Asylanten ätzt und sich verbal vergreift? Die Frau, die in der DDR aufgewachsen ist, die zum Bildungsprekariat gehört und in ihrem Leben nicht weiter als bis nach Dresden gekommen ist und höchstens die vietnamesischen Zigarettenschmuggler vor dem Lidl kennt und die sich von ihrer kleinen Rente kein Smartphone leisten kann.

Wenn ihr im Geschichtsunterricht aufgepasst hättet, dann wäre Euch klar, warum der 22 jährige Demminer ohne Schulabschluss und abgeschlossene Ausbildung mit den Nazis im Ort abhängt. Die geben ihm die Anerkennung und den gesellschaftlichen Rückhalt, den er in unserer Gesellschaft nie hatte und sie geben ihm die ganz einfache Antworten auf seine Fragen!

Dann ist da noch die Kindergärtnerin aus Cottbus die auf facebook rechtspopulistische Inhalte teilt, nachdem sie gehört hat das weitere 6 Mrd. EUR für Flüchtlinge zu Verfügung gestellt werden aber sie weiß, dass die 2.000 EUR für einen neuen Spielplatz in der Kita nicht genehmigt werden – dann fehlt Euch Gutmenschen tatsächlich das Verständnis für ihr Verhalten?

 

Wenn ihr diese Menschen erreichen wollt, solltet ihr aus dem Kristallturm in eurem Wolkenkuckuckshain heruntersteigen und ihnen eine Perspektive, eine ehrliche Erklärung und Hilfe geben und sie nicht verurteilen und verunglimpfen. Wer aus der Geschichte gelernt hat sollte wissen, zu was unzufriedene Massen fähig sind, wenn der falsche Prophet sich ihrer bemächtigt. Wir können froh sein, dass uns diese Krise in einer Zeit der wirtschaftlichen Stärke trifft, in der es dem großen Teil der Bevölkerung wirtschaftlich gut geht.

 

Seid ehrlich gegenüber den Menschen und verkauft sie nicht für blöd! Klärt auf, lasst Kritik zu und seid selber kritisch! Die Bundesregierung hat geschworen, Schaden vom deutschen Volke abzuwenden, so handelt auch danach! Es steht wohl außer Frage, dass wir bedrohten Menschen helfen aber hört auf Märchen zu erzählen, das nur die Ärzte, Rechtsanwälte und Akademiker zu uns kommen die in zwei Jahren prächtig integriert sind und das demographische Problem Deutschlands lösen. Nehmt eurem Volk die Angst und gebt ihm Sicherheit, nur so könnt ihr vermeiden, dass es sich radikalisiert!

Hört auf ihnen die Scheiße zu erzählen, dass sie selbst Migranten sind! Wenn ihr auch nur einen Funken Intelligenz besitzt glaubt ihr doch selbst nicht daran! Denn wenn ihr die eigene Bevölkerung zu Fremden macht und ihr die eigene Identität nehmen wollt, werden sie sicher nicht lernen andere Fremde zu akzeptieren und tolerieren!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gerard Autry (Mittwoch, 01 Februar 2017 18:35)


    Wonderful, what a web site it is! This web site gives useful facts to us, keep it up.